Wo wird das Kind krankenversichert? Rechner 2022

Kind Krankenversicherung
Kind Krankenversicherung – Wie wird das Kind krankenversichert? In der PKV oder in der GKV?

Viele Eltern stellen sich die Frage, wie und wo ihr Kind krankenversichert werden soll.

Diese Frage gestaltet sich ein wenig schwierig, da es von mehreren Faktoren abh├Ąngig ist, ob Ihr Kind in der PKV oder der KGV krankenversichert werden kann.

Pr├╝fen Sie hier schnell und einfach, ob Sie Ihr Kind beitragsfrei in der Familienversicherung der gesetzlichen Krankenkasse (GKV) versichern k├Ânnen oder ob es in der Privaten Krankenversicherung (PKV) versichert werden muss.

Je nach Situation k├Ânnen Sie teilweise auch frei entscheiden, wo Sie Ihr Kind versichern k├Ânnen.

Tool zum Pr├╝fen der Krankenversicherung f├╝r Ihr Kind

Wissenswertes zur Kinder-Krankenversicherung

In der privaten Krankenversicherung (PKV) muss jedes Familienmitglied, egal ob Ehepartner oder Kind, eigenst├Ąndig versichert werden. Dies hat zwar den Nachteil, dass f├╝r jede Person Krankenversicherungskosten anfallen. Im Gegenzug bietet die PKV jedoch umfangreichere Leistungen. Privatversicherte erhalten zudem schneller einen Termin beim Facharzt. Gerade f├╝r berufst├Ątige Eltern, die nur wenig Zeit f├╝r die Arzttermine der Kinder haben, kann dies ein Pluspunkt sein.

Der sog. Kontrahierungszwang der PKV

Der sog. Kontrahierungszwang der privaten Krankenversicherung besagt, dass die PKV des Elternteils das Kind aufnehmen MUSS, sofern dies innerhalb von 2 Monaten nach der Geburt beantragt wird. Das hat den Vorteil, dass es keine Gesundheitsfragen und keine Risikozuschl├Ąge geben darf ÔÇô selbst dann nicht, wenn das Kind an angeborenen Krankheiten leidet.

Voraussetzung f├╝r die Pflichtannahme des privaten Krankenversicherers ist, dass der Elternteil zuvor schon mindestens 3 Monate beim jeweiligen Anbieter versichert gewesen ist.

Au├čerdem darf f├╝r das Kind kein leistungsst├Ąrker Tarif gew├Ąhlt werden, als derjenige des versicherten Elternteils.

Ist beispielsweise der Vater in einem Standard Tarif versichert, darf das Kind nicht in einem h├Âherwertigen Premium oder Exklusiv Tarif versichert werden.

Wobei das nicht ganz korrekt ist: Nat├╝rlich d├╝rfen Sie f├╝r Ihr Kind auch einen st├Ąrkeren Tarif w├Ąhlen, allerdings ist das dann nur MIT einem regul├Ąren Antrag m├Âglich. Das bedeutet, wenn Ihr Kind gesundheitliche Probleme haben sollte, kann der Versicherer einen Zuschlag erheben.

Das hei├čt: Keine Gesundheitsfragen und keine Zuschl├Ąge gibt es nur dann, wenn Sie Ihr Kind im gleichen (oder auch niedrigeren) PKV Tarif versichern, als Ihrem.

Datenschutz
Premium Modal Box

Diese Seite bewerten?

Durchschnittliche Bewertung 4.5 / 5. Anzahl Bewertungen: 67

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.