Private Krankenversicherung Antrag 2021 | Tipps, Informationen, Hilfe

Was muss bei einem Krankenversicherung Antrag beachtet werden?

Krankenversicherung Antrag
Krankenversicherung Antrag

Was ist zu beachten bei einem PKV / Private Krankenversicherung Antrag? Beim PKV Antrag, also der Antragstellung f├╝r eine Private Krankenversicherung, m├╝ssen wie auch bei anderen Personenversicherungen (bspw. der Berufsunf├Ąhigkeits-Versicherung) Gesundheitsfragen wahrheitsgem├Ą├č beantwortet werden.

Der Versicherer hat hier das Recht, einen Antrag nicht anzunehmen bzw. den Antrag nach Vorlage eines oder mehrerer ├Ąrztlicher Untersuchungsberichte abzulehnen.

Wir unterstützen Sie beim Antrag mit Vorerkrankungen für die Private Krankenversicherung

Sollten Sie in Ihrem Leben bereits gesundheitliche Beschwerden gehabt haben oder an Erkrankungen leiden und nicht sicher sein, ob damit Ihr Antrag auf eine private Krankenversicherung oder auch f├╝r andere Versicherungen (Berufsunf├Ąhigkeitsversicherung, Dread Disease Versicherung, Lebensversicherung etc.) problemlos angenommen wird, senden Sie uns eine entsprechende Anfrage.

Aufgrund unserer langj├Ąhrigen Berufserfahrung k├Ânnen wir sehr gut beurteilen, ob eine Antragstellung in Ihrem Fall reibungslos verlaufen wird oder nicht. Wir geben Ihnen dann eine diesbez├╝gliche Empfehlung und kl├Ąren Sie ggf. ├╝ber weitere M├Âglichkeiten auf.

Das Problem beim Antrag f├╝r eine PKV

Bereits die Annahmerichtlinien der Gesellschaften verhindern meistens bspw. die Versicherung von psychisch und physisch chronisch Kranken. So werden es Antragsteller, die an gewichtigen Vorerkrankungen oder Beschwerden leiden, schwer haben, einen Versicherungsschutz zu erhalten.

Beispiel hierf├╝r sind: Allergien, Tinnitus, psychosomatische Leiden, ein au├čerhalb der Normalwerte liegender BMI (Body Mass Index) etc. Der Grund hierf├╝r liegt in der Sorge der Gesellschaft, k├╝nftig f├╝r entsprechende Behandlungen hohe Kosten ├╝bernehmen zu m├╝ssen.

PKV Antrag Gesundheitsfragen

Bei einer Krankenzusatzversicherung allerdings sind manche Beschwerden nicht relevant. So ist ein Bandscheibenvorfall bei einer Zahnzusatzversicherung nat├╝rlich unwichtig und muss beim PKV Antrag nicht angegeben werden (ohnehin w├╝rden solcher Art Erkrankungen in einem Zahnversicherung-Antrag nicht abgefragt).

Des Weiteren ist bei h├Âheren Absicherungen oder auch bei bestimmten Vorerkrankungen meist ein ├Ąrztlicher Bericht notwendig. Bei bestimmten Erkrankungen, vor allem bei chronischen Krankheiten, kann es m├Âglicherweise zu einem Beitragszuschlag kommen oder zu einem Leistungsausschluss des jeweiligen Krankheitsbildes.

Im schlimmsten Fall kann es sogar zu einer Ablehnung des PKV-Antrags kommen (bspw. bei einer bereits bestehenden Krebserkrankung oder einem Schlaganfall oder Herzinfarkt in den letzten Jahren).

Neben chronischen Erkrankungen, die die Aufnahme in die Private Krankenversicherung erschweren k├Ânnen, k├Ânnen auch psychosomatische St├Ârungen eine normale Annahme verhindern.

Auch ein zu hoher BMI bzw. ├ťbergewicht kann zu einem Risikozuschlag f├╝hren. Denn Menschen mit einem hohen K├Ârpergewicht haben in der Regel ein weitaus h├Âheres Risiko, bspw. einen Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erleiden, somit also hohe Krankheitskosten zu verursachen.

Sollten mehrere negative Faktoren zusammenspielen (Beispiel: Ein Raucher mit ├ťbergewicht und zu hohen Cholesterin-Werten) kann auch dann eine Ablehnung oder zumindest ein Risikozuschlag resultieren.

Vorerkrankungen – Private Krankenversicherung Antrag – Antragstellung

Allerdings muss eine Vorerkrankung nicht immer zu einer Ablehnung des Antrags f├╝hren. Die Gesellschaften k├Ânnen den Versicherungsschutz dennoch gew├Ąhren, allerdings unter Einschr├Ąnkungen. So kann z.B. die Kosten├╝bernahme f├╝r bestimmte – mit der Vorerkrankung in Zusammenhang stehende – Behandlungen aus dem Versicherungsschutz ausgeklammert werden.

Oder es kann ein Zuschlag (z.B. Anhebung des Beitrags um 10%) vereinbart werden, der dem erh├Âhten Risiko Rechnung tr├Ągt.

Private Krankenversicherung 2021 – Annahme trotz Vorerkrankungen

Abh├Ąngig von der Beantwortung der Gesundheitsfragen kann es also schlimmstenfalls zu einer Ablehnung des Antrags f├╝r die Private Krankenversicherung kommen.

Das sollte aber niemanden davon abhalten, es wenigstens zu versuchen. Schlie├člich ist jede Antragspr├╝fung eine Einzelfallentscheidung und man hat nichts zu verlieren; die Antragstellung selbst kostet nichts.

Dies sollte man aber – insbesondere bei gesundheitlichen Problemen bzw. Vorerkrankungen – nicht auf eigene Faust tun, sondern sich an einen PKV-Experten wenden.

Es wurden mit unserer Unterst├╝tzung schon viele Versicherungsnehmer in der PKV versichert, die sich selbst keine gro├če Chance zugeschrieben hatten.

Abzuraten ist in diesem Zusammenhang davon, bestimmte Vorerkrankungen zu verschweigen, denn unter Umst├Ąnden wird die Versicherung im Leistungsfall bei dem behandelnden Arzt nachfragen und dann aufgrund der sog. vorvertraglichen Anzeigepflichtverletzung m├Âglicherweise die Leistungen verweigern und unter Umst├Ąnden sogar die Private Krankenversicherung k├╝ndigen.

Unser Service f├╝r Sie: Aufgrund unserer langj├Ąhrigen Erfahrung und einer sehr gro├čen Anzahl von Private Krankenversicherung Vertr├Ągen in unserem Kundenbestand k├Ânnen wir sehr gut absch├Ątzen, welche bestehenden Krankheiten und Beschwerden welche Konsequenzen bei einer Antragstellung haben, ob der Antrag also mit Zuschlag oder Ausschluss angenommen oder unter Umst├Ąnden abgelehnt w├╝rde.

Schicken Sie uns einfach eine entsprechende Anfrage mit Hilfe unseres Kontaktformulars.┬áGerne k├Ânnen wir Ihnen beim Vergleich der Private Krankenversicherung behilflich sein. Senden Sie uns daf├╝r einfach eine unverbindliche Anfrage. Wir fordern f├╝r Sie bei allen Versicherern entsprechende Private Krankenversicherung Angebote ein und vergleichen diese im Detail, um auf diese Weise das f├╝r Sie passende Angebot zu ermitteln.

Datenschutz
Premium Modal Box